Königsberger Klopse vom Hecht

By September 14, 2019Rezepte

Königsberger Klopse vom Hecht

Wer gerne Königsberger Klopse mag für den ist dieses Rezept. Dieser deutsche Klassiker ist nach der früheren preußischen Stadt Königsberg benannt und normalerweise verwendet man Hackfleisch vom Schwein für die Klopse. Doch stattdessen haben wir mal Hecht probiert – das war mindestens genauso lecker!

Zubereitung

Der Hecht wird filetiert, auch die Bauchgräten müssen raus. Die Filets durch den Fleischwolf drehen. Das Brötchen in der Milch einweichen, die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Butter dünsten. Die Blätter der Petersilie fein hacken. Das Hack von den Hechtfiltes in eine Schüssel geben und das Brötchen ausgedrückt dazu geben. Alles zusammen mit Salz, Pfeffer, dem Ei und den gebratenen Zwiebeln vermengen. Die Fleischbrühe in einem großen Topf mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern zum Kochen bringen. Aus der Masse kleine Klopse formen und in die Brühe legen. Die Klopse für 20 Minuten bei geringer Hitze in der Brühe ziehen lassen.
Währenddessen die Butter für die Sauce schmelzen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Die Brühe unter Rühren auffüllen, bis eine dickliche Sauce entsteht. Die Sauce unter Rühren 8 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben und mit Zitronensaft, sowie etwas Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann die Kapern unterheben. Die heißen Klopse aus der Brühe heben und in der Sauce noch ein paar Minuten ziehen lassen.

Zutaten

1 altbackenes Brötchen
200-300 ml Milch
1 Zwiebel
3 EL Butter
1 Bund Petersilie
500 g Hechtfilet
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Ei
1 Liter Rinderbrühe oder Fischbrühe wer es „fischiger“ mag
1 Lorbeerblatt
4 schwarze Pfefferkörner
2 EL Mehl
200 ml Sahne
1/2 Bio-Zitrone
Muskatnuss, frisch gerieben
1/2 Glas Kapern

Mit Salzkartoffeln servieren.

Guten Appetit!