Spagetti mit Signalkrebsen

By November 4, 2019Rezepte
Spagetti mit Signalkrebsen

Spagetti mit Signalkrebsen

Herbstzeit ist Krebszeit – diese Leckerbissen in Form von Signalkrebsen hält die Pegnitz bereit. Und dabei hat das Rezept noch einen positiven Nebeneffekt: nämlich Artenschutz durch Aufessen. Die aus Nordamerika eingeschleppten Signalkrebse bedrohen nämlich unsere einheimischen Edelkrebse.

Zubereitung

Die Krebse einzeln in kochendes Salzwasser geben und 2min kochen. Dann 3min ziehen lassen. Es wird das Krebsfleisch aus den Krebsschwänzen und den Scheren verwendet.
Die Spagetti 11min in Salzwasser kochen.
Den Rucola kleinschneiden und die Cherrytomaten vierteln. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und in Olivenöl anbraten. Den Knoblauch ebenfalls schälen und kleinschneiden.
Die Zwiebeln kurz andünsten, dann den Knoblauch und das Krebsfleisch dazugeben. Die kleingeschnittene Chilischote dazu geben sowie die halbierten Cherrytomaten und den Rucola mit in die Pfanne geben. Alles kurz durchschwenken, über die Spagetti geben und durchmischen.

Zutaten

500g Spagetti
300g Krebsfleisch
Salz
Pfeffer
250g Cherrytomaten
1 Bund Rucola
1 Chilyschote
1 Knoblauchzehe
125ml Olivenöl
Parmesan

Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Guten Appetit!