Karpfenburger

By September 17, 2020Rezepte
Karpfenburger am Pfaffenweiher

Burger gehen immer

Nicht alle mögen Fisch und nicht jeder mag Karpfen. Aber Burger gehen immer – probiert es mal mit euren Freunden oder in der Familie. Und das geht mit Karpfen, Hecht und sogar Weißfischen – mit Reh sowieso. Einfach in der Zubereitung und zu essen für „Fischanfänger“.

Zubereitung

Karpfen filetieren und die Filetstücke durch den Fleischwolf drehen. Eine Zwiebel fein würfeln und zum Karpfenhack hinzugeben. Außerdem 1-2 Eier, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer hinzugeben. Die Masse gut durchmischen und schöne flache Burgerpaddies formen. Die Paddies in Semmelbrösel wälzen. Bratöl in die Pfanne geben und die Paddies bei mittlerer Hitze braten bis sie eine goldbraune Farbe haben. Aufpassen, bei zu großer Hitze, zu wenig Öl oder zu langer Bratzeit brennt die Panade schnell an.

Die Burgerbrötchen halbieren und einfach in den Toaster geben. Die Burger kann sich nun jeder selbst belegen. Mein Tipp: den Boden und den Deckel des Brötchens mit Knoblauchsoße bestreichen, dann ein Salatblatt, das Karpfenpaddie, Tomatenscheiben, feine Zwiebelringe und noch ein Salatblatt drauf – Deckel zu, Reinbeißen.
Mit verschiednen BBQ-Soßen und Flaschenbier servieren.

Zutaten

Karpfenfilet
Salz
Pfeffer
Semmelbrösel
Zwiebel
Eier
Bratöl
Burgerbrötchen
Tomaten
Kopfsalat
Zwiebeln
BBQ-Soßen (z.b. Knoblauchsoße)

Guten Appetit!