1
1

Pegnitz – Forst 2

Der Abschnitt Forst 2 ist leicht zu erreichen, hier fließt die Pegnitz ohne größere Kurven durch die wilde Landschaft. Unter den Wurzeln der Erlen, die beidseitig der Pegnitz wachsen, finden die Forellen gute Unterstände. Auf die Trockenfliege kann schon auch mal eine Rotfeder beißen.

Fischbestand

Bachforelle, Äsche, Rutte, ferner kommen Regenbogenforellen und vereinzelt auch Hechte vor.

Besonderes

Hechte müssen entnommen werden

Länge

1,8km

Parken/Zugang

Parkmöglichkeit gegenüber der Bahnunterführung. Zugang durch die Unterführung, dann über die Brücke (untere Fischwassergrenze).

Hinweise

Zufahrt über Ranna und Mosenberg in Richtung Plech. Am Forstweg rechts abbiegen und weiter über Fischstein bis zu einer Bahnunterführung.

Eine weitere Zufahrtsmöglichkeit besteht über Rushütte von Auerbach aus (siehe Beschilderung).

Karte